Klassenfahrt O1 nach Hellenthal

 

Am 07.11.2016 ging es für uns mit dem Bus nach Hellenthal. Die Stimmung war super, trotz des vielen Regens in Alsdorf. Je näher wir unserem Ziel kamen, umso winterlicher wurde es und auch der Regen hörte auf. Angekommen in Hellenthal hieß es dann erstmal Zimmer beziehen und die erste Hürde meistern. Wie kommt der Bettbezug um das Bettzeug und wie das Laken auf die Matratze? Die Schüler erwiesen sich als sehr kreativ und am Ende war jedes Bett auch schlafbereit. Nach dem Mittagessen startete unser Programm. Mit unserem Trainer „Kevin“ machten wir viele Übungen,  bei denen wir Teamgeist unter Beweis stellen mussten. Wir bereiteten den Schlafplatz für die Hausgeister vor, indem wir in Teams Zelte auf Zeit aufbauen mussten und konnten gemeinsam selbst die drei Meter hohe Holzwand im Klettergarten überwinden. Nach dem Abendessen stand dann der letzte Programmpunkt des Tages an. Nachtwanderung. Wir stiefelten allerdings nicht einfach im Dunkeln durch den Wald, sondern waren mit GPS-Geräten ausgerüstet, die uns zu markierten Punkten im Wald führten. Gar nicht so einfach, wenn es stockfinster und ziemlich rutschig ist.

 

Am nächsten Morgen stärkten wir uns beim Frühstück für die anstehende Tagestour. Die GPS-Geräte kannten wir noch vom Vorabend. Jetzt hieß es allerdings in zwei Gruppen auf Schnitzeljagd durch den Wald. Acht Kilometer, 19 Checkpoints und das Ganze Quer Feld ein. Die Lehrer hatten eine Nebenwette laufen. Das Verliererteam musste die abendliche Singstar-Session eröffnen. Schade Frau Daniels!

 

Man hätte meinen können, dass nach der Wanderung alle ziemlich müde waren. Pustekuchen. Aufgewärmt nach der heißen Dusche und gestärkt durch die Pizza, wurde der Wetteinsatz eingelöst. Frau Daniels machte den Anfang und dann zog ein Gesangstalent nach dem anderen nach. Auch Herr Stricker. Von DJ Ötzi bis Tokio Hotel war alles dabei. Das war ein gelungener Tagesabschluss.

 

Am nächsten Morgen machten wir uns dann noch auf den Weg ins Wildtiergehege Hellentahl. Dort gab es spannende Begegnungen mit riesigen Hirschen, spuckenden Lamas und tief fliegenden Greifvögeln. Wir retteten sogar eine Ziege.

 

Ziemlich durchgefroren vom eisigen Eifelwetter freuten wir uns, als der Bus und dann wieder Richtung Heimat fuhr.

 

Käthe-Kollwitz-Schule

Städtische Förderschule
im Verbund

 

Standort Herzogenrath

Leonhardstraße 21

52134 Herzogenrath

Tel.:  02406/3980

Fax.:  02406/7857

E-Mail

 

Standort Alsdorf

Elisabethstraße 24

52477 Alsdorf

Tel.: 02404/8440

Fax.: 02404/910544

 

 

Informationsbroschüre